aktuelles

Aktuelles: Workshop für Jugendliche

Cornelia Baumgart bietet in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Weisse Rose Kurse für Jugendliche an.

Bogenschießen für Jugendliche ab 12 Jahren

In Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum am Wartburgplatz „Die Weisse Rose“ biete ich einen Bogenschießkurs für Jugendliche an. Weitere Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

coaching

Coaching

SIE WOLLEN

  • berufliche Schwerpunkte setzen und die eigene Berufung erkennen?
  • einen Karriereknick verarbeiten und neue Wege finden?
  • Familie und Beruf in Balance bringen?
  • Selbstbewusstsein erfahren und Ihren Selbstwert stärken?
  • innere und äußere Zwänge loslassen und eigene Grenzen wahrnehmen?

BEGEGNEN SIE ANSTEHENDEN VERÄNDERUNGEN BEWUSST:

Meine lösungs- und ergebnisorientierte Beratung fördert Ihre Selbstreflexion und schärft Ihre Wahrnehmungsfähigkeit, mein Coaching macht Sie entscheidungs- und handlungsfähig. Eine regelmäßige oder längere Begleitung kann sinnvoll sein. Eine Einzelsitzung dauert ca. 1 bis 2 Stunden.

Ich gebe Ihnen den Rahmen dafür und begleite Sie: KONTAKT

 

 

Mein systemisches Coaching aktiviert mithilfe von Fragetechniken Ihre Selbstorganisationsfähigkeit. Ich knüpfe dabei direkt an Ihr Handlungspotential an. Sie reflektieren individuelle Vorhaben und nehmen persönliche Kompetenzen und Anforderungen wahr; der Coachingprozess führt zu einer Integration verschiedener Ebenen: Ihren Rollen im beruflichen und privaten Umfeld, Ihrer Person und Ihrer individuellen Persönlichkeit. Als Klient bestimmen Sie eigenverantwortlich die Themen und Coaching-Inhalte.

Unterstützend zum systemischen Coaching setze ich die Tiefen- und Imaginationsarbeit sowie die Körperarbeit ein. Für KünstlerInnen und TänzerInnen biete ich die sogenannte Fachliche Begleitung an.

Arbeitsweise

Meine Arbeitsweise ist geprägt von einem humanistischen Menschenbild und verbunden mit dem Konstruktivismus (Prof. Paul Watzlawick e.al.), einem lösungsfokussiertem Ansatz (systemische Kurzzeitberatung ,Steve de Shazar e.al.) und der Wahrnehmungsarbeit (aktives Imaginieren nach C.G. Jung, Tierreisen nach Stephan GallegosPPPTe.al.) sowie Körperarbeit (Anna Halprin, Bartenieff Fundamentels e.al.).

 


tiefen-und-imaginationsarbeit-two
tiefen-und-imaginationsarbeit

Tiefen- und Imaginationsarbeit

Die Tiefen- und Imaginationsarbeit ist sinnvoll, wenn die kognitive Ebene – also der Verstand bzw. die Gedanken – mit ihrer Präsenz die emotionalen und inneren Anteile unterdrücken oder gar blockieren.

Wenn ein Thema oder eine Situation durch pures Nachdenken nicht gelöst werden, kann Imagination ein Weg sein um eine ungenutzte wertvolle Ressource zu aktivieren: Die innere Stimme. Sie zu hören und ihr zu vertrauen, sich selbst zu zuhören und tief im Inneren Gefühle wahrzunehmen ist mit inneren Bildreisen möglich. Tief im Inneren können Sie die eigenen Gefühle wahrnehmen und sich selbst begegnen.

Die ‚Integrative Tiefen-Imagination‘

– auch Personal Totem Pole Process© genannt – setze ich seit 1998 behutsam und gezielt ein. Sie verbindet indianisches Wissen, östliche Weisheit und tiefenpsychologische Aspekte von C. G. Jung.

Die Tiefen- und Imaginationsarbeit wirkt auf einer unbewussten Ebene lösend ins Bewusstsein hinein.

Ablauf

  • Wir beginnen mit einer angeleiteten Entspannung.
  • Sie nehmen Kontakt mit ihren inneren Bildern auf.
  • Ein von Ihnen ausgewähltes „Krafttier“ geht für Sie auf Ihre innere Reise.
  • Sie erzählen mir, wohin es geht, was ihm begegnet.

Meine Unterstützung liegt darin, Ihnen aufmerksam zuzuhören und Sie wohlwollend mit Ihren Emotionen und möglichen Themen in Kontakt zu bringen. Ihre Bilder tauchen spontan auf, ohne Vorgaben durch meine Begleitung oder durch meine Interpretation. Ich begleite sie behutsam. Unterstützend ermöglicht ein Gespräch im Nachgang – das kann auch einige Tage später sein – Klärung und Orientierung.

Sie möchten wissen, ob die Tiefen- und Imaginationsarbeit für Sie in Frage kommt?  Sprechen Sie mit mir.

koerperarbeit-tanz-und-bewegung
koerperarbeit

Körperarbeit

Der Körper bietet uns Möglichkeiten, uns über Bewegungen zu äußern und mitzuteilen. Im Rahmen meines Coachings unterstütze ich Sie, Ihren Körper bewusst(er) wahrzunehmen. In einfachen Bewegungen entfalten und intensivieren Sie Ihre individuelle Ausdrucksfähigkeit und Kreativität. Sie verinnerlichen dabei eigene körperliche Verhaltensweisen, die Ihnen auch in schwierigen Lebensphasen Halt geben und sicheren Stand bieten.

Kreative Bewegung

Menschen suchen nach dem Schöpferischen, Gestalterischen, dem Kreativen. Diese Suche fördere ich, denn sie ist ein ganz besonderer Aspekt in der Entwicklung jedes Einzelnen.


Ablauf

  • Sie bewegen sich frei im Raum, gehen und stehen, sitzen oder liegen
  • Sie bewegen sich – langsam oder schnell, rund oder eckig…
  • Wir schauen, welche Bewegungen, Gesten und Haltungen präsent sind, achten auf Bewegungsmuster
  • Sie nehmen Ihren Körper, Ihre Bewegungen bewusst und neu wahr
  • Darüber entsteht ein neues Bewusstsein, ein anderer Blick für die eigene Situation: von innen nach außen und auch umgekehrt.


bogenschiessen
bogenschiessen

Bogenschießen

Bogenschießen – das ist doch ein Sport, oder? Viele denken dabei an Wettkampf und ins Ziel treffen. In unserer leistungsorientierten Gesellschaft ist das keine Überraschung. Ich habe erfahren, dass es auf das Lösen ankommt, das Loslassen und Lassen.

Im Coaching ist ein Perpektivwechsel oft der Schlüssel zum eigenen Lösungsweg und bei Menschen, die in der Körperwahrnehmung nicht so geübt sind kann es ein wichtiger Zugang zu sich selbst sein.



Die Kunst des Bogenschießens ist nach der japanischen Bogenweise verbunden mit Achtsamkeit, Meditation, der inneren und äußeren Haltung, Spannung und Entspannung. Die minimalsten Veränderungen im Stand, der Kopf- oder Armhaltung zeichnen ein anderes „Zielbild“. Im Ablauf des Bogenschießens sensibilisieren wir unsere Wahrnehmung und erfahren mehr über unsere Blockaden und Hindernisse ein Ziel zu erreichen oder Loszulassen. Die Ganzkörperlichkeit – vom Atem bis zur Körperhaltung – lässt uns intensiv unsere Gefühle und Gedanken spüren. Im Umgang mit dem Bogen nehmen wir eins zu eins den Moment wahr in dem wir uns gerade befinden. Unser Tun oder Lassen spiegelt unsere Situation ungeschminkt wider. Wir nehmen uns aus einer anderen Perspektive wahr und nehmen somit direkt auch eine andere Perspektive ein.

Ablauf

  • Wir verabreden einen separaten Termin auf einem Bogenschießplatz oder -halle, Dauer ca. 2 h
  • Es sind keine Vorkenntnisse im Bogenschießen nötig, die Ausrüstung erhalten Sie vor Ort von mir.
  • Wir arbeiten zu zweit
  • Im Umgang mit dem Bogen nehmen Sie ihre Art des Loslassens und der Zielrichtung wahr.
  • Ich begleite Sie dabei, sich selbst in diesem Moment zu begegnen.

J’avais fait du tir à  l’arc plus jeune avec des cibles et le seul objectif était de viser juste.Ici l’acte de tirer à l’arc est indifférent de la cible et de toute forme de compétition. Je me suis senti comme à une séance de thaï chi ou j’ai compris que pour bien tirer il fallait que je me sente bien corporellement et mentalement. D’abord l’échauffement commençait par des étirements et de la danse afin de se relaxer et de lacher prise. Ensuite nous partions tirer à l’arc dans de très beaux jardins, entre deux flèches on pouvait manger une petite mirabelle bio et quand on tirait, l’accent était mis sur le positionnement du corps, le souffle, le relâchement et puis une sorte de contemplation de la flèche dans la paille peu importe où elle était arrivée. En tous cas j’ai passé un très bon moment! Merci. (Arnaud 32J)

Merci Pour cette belle expérience où je suis allée à reculons… moi qui pensais que le tir à l’arc consistait à tirer sur des ballons à la fête foraine, j’ai découvert tout autre chose : apprendre à être centré, à lâcher prise, s’abandonner sans perdre de vue sa cible…comment vivre de manière très concrète toutes les étapes de notre cheminement intérieur ou comment être en harmonie et en conscience. Sans parler du bonheur de réussir à atteindre, enfin,  la cible !!! Françoise (71J)

An einem idealem Ort mit souveräner ermunternder Anleitung der Bogenlehrerin lernte ich in positiver Atmosphäre die einzelnen Bewegungsphasen, Haltungen und Atmung beim Bogenschießen – ich  wurde durch sensible individuelle Korrekturen von Tag zu Tag sicherer und entspannter. Freue mich schon auf eine Fortsetzung! (Margit 65J)

Après une bonne préparation corporelle et une mise en condition au niveau conscience du corps, musculaire et posturale, l’enseignement du tire à l’arc était accompagné d’une bonne écoute individuelle et d’une gestion du groupe harmonieuse. Je me suis sentie bien guidé dans cette discipline, nouvelle pour moi, avec une pédagogie qui m’a donné envie de continuer.Merci pour cette découverte et les moments joyeuses, que nous avons passés ensemble. (Sabine 53)

Une initiation au tir à l’arc très agréable et toute en douceur. Accessible à tous, le tir à l’arc permet faire travailler le haut du corps, mais surtout de se concentrer pour mieux maîtriser son corps et coordonner ses mouvements. Un savoureux mélange entre force et adresse, très enrichissant ! (Clement 23J)

I was surprised, and inspired, by this archery experience. Before starting, I was so tired: then the body work and the shooting practise was so dynamic, I was re-energised. I enjoyed the calm and concentration of the bow, and discovering how to strengthen weaknesses in muscles I didn’t know I have! I have already bought Therabands, and am getting my own archery set, I will continue this adventure! (Maria 54)

La relaxation avant les tirs était utile et agréable, j’ai appris la précision des gestes. L’arc était bien adapté à ma taille, nous avions deux protections une pour le bras et une pour les doigts. Notre professeur était encourageante et a su rattraper nos erreurs de position. Comme ce stage m’a plu, je me rappelle parfaitement les attitudes correctes à adopter pour viser et réussir sa cible. Le plus amusant était d’éclater les ballons. Au bout de trois jours, nous étions capables et fière de pouvoir faire une démonstration devant un public. (Mathilda 12J)


„Begegnung mit dem Bogen“

August 2018 im Gästehaus „Le Blé en Herbe“, Puissetier, 23350 La Cellette

6 Stunden tägl. Bogenkurs + Übernachtung mit Vollpension

 

 

Das Lösen, Loslassen und Lassen ist unser Ziel!

In diesem Workshop lernen wir die Abläufe des Bogenschießens kennen. Spezielle Körperübungen führen uns zur Wahrnehmung der (inneren) Haltung im Hier und Jetzt, um intuitiv dem Weg des Bogens zu folgen. Achtsam und im Fluss des Atems entdeckt jede/r seine/n individuellen Rhythmus des Loslassens.

Begleitet von Geschichten zu Traditionen und Ritualen des Bogenschießens tauchen wir an einem naturbelassenen Ort der Stille und Weite mit allen Sinnen in die Welt des Bogens ein.

Es sind keine Vorerfahrungen nötig.
Teilnehmeranzahl: 8
Es ist möglich nach dem Kurs als Feriengast zu bleiben. Bei Interesse biete ich Ihnen Einzelcoaching an.

Anmeldung: Email: kontakt@cb‐baumgart.de
Informationen zum Kursort in Frankreich: http://bleenherbes.free.fr/index.php/home

Cornelia Baumgart, Bogenschützin seit 2007 im intuitiven Bogenschießen in Verbindung mit Körperarbeit und Meditation, Fortbildung „Therapeutisches Bogenschießen“ bei Astrid Reis/Anton Szugfil (bis 3/2018); Körpertrainerin, u.a. Coach in der integrativen Imaginationsarbeit PTPP, Ch. Lerch Schweiz/USA; Systemischer Coach, zertifiziert durch Coaching Pool München, P. Dietrich; Lehrerin, Tanz‐ und Theaterpädagogin, UdK Berlin.

 

 

fachliche-begleitung-fuer-kuenstler
fachliche-begleitung-fuer-kuenstler

Fachliche Begleitung für Künstler

Meine fachliche Begleitung richtet sich vor allem an Tanz- und Theater-KünstlerInnen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten bzw. an alle KünstlerInnen, die in Vermittlungstätigkeiten aktiv sind oder es werden wollen:

  • Tänzer
  • Choreographen
  • Schauspieler
  • Tanz-/Theaterpädagogen

Qualitätsrahmen Bundesverband Tanz in Schulen

Der Bundesverband Tanz in Schulen hat einen Qualitätsrahmen etabliert, der zunehmend Voraussetzung für Tanzvermittlungsprojekten an Schulen ist: Die Qualitätssicherung für Fachliche Begleitung. Dazu gehören:

Vermittlung   |   Fachkompetenzen   |   Überfachliche Kompetenzen


Der Fokus meiner fachlichen Begleitung liegt auf der Entfaltung und Unterstützung Ihres individuellen Potentials. Durch meine jahrzehntelange Erfahrung am Theater als Tanz- und Theaterpädagogin weiß ich um die persönlichen und beruflichen Herausforderungen von Künstlern, Tänzern und Lehrern.

Mit meiner Berufserfahrung, meinen künstlerischen und fachlichen Kompetenzen ermögliche ich Ihnen als Tanz- und Theater–KünstlerIn und Coach eine praktische alltagsnahe Unterstützung in herausfordernden Situationen.

Stärkung Ihrer Kompetenzen

  • Fachliche Fragen, Unterrichts-Methodik, Rahmenbedingungen und vieles mehr
  • Dramaturgie, der Bereich „Kunst“ in der Arbeit
  • Rolle des Lehrers als „Möglichmacher“, Moderator
  • Vermittlungstechniken versus Qualität – das WIE ist zentral
  • Professioneller Umgang mit gruppendynamischen Prozessen
  • Arbeiten auf der Beziehungsebene, Konfliktbewältigung
  • Verbale und nonverbale Kommunikation

Dies stellt lediglich eine Auswahl dar. In meiner über 30jährigen Zusammenarbeit mit Theaterleitern, Schauspielern, Produktionsleitern, Choreographen, Autoren usw. ist mir so gut wie keine Situation fremd geblieben.

Informieren Sie sich unverbindlich und machen Sie sich ein Bild von mir und meinem Angebot. Sprechen Sie mit mir über Ihre Situation. 


cornelia-baumgart

CORNELIA BAUMGART

Fachliche Begleiterin in der Kunst- und Kulturszene Berlin

Ich lebe und arbeite in Berlin. Durch meine über 30jährige Erfahrung als Lehrerin, Tanz- und Theaterpädagogin (UdK Berlin1995) mit Schwerpunkt kreativen zeitgenössischen Tanz kenne ich die Berliner Kunst- und Kulturszene sehr gut und bin als fachliche Begleiterin für Künstler*innen in der Vermittlungsarbeit tätig. Seit 2009 arbeite ich als freiberuflicher Coach im Bereich Kunst, Tanz und Theater.  Seit 1995 bin ich freiberuflich am Theater Strahl tätig, seit 2013 leite ich ‚Strahl.tanzt!‘ und verantworte dort den sich neu entwickelnden Bereich Tanz.


Künstlerisch-pädagogische Schwerpunkte Cornelia Baumgart

  • Produktionsleitung und choreografische Mitarbeit u.a. in Tanz-und Theaterproduktionen „OUR PARK“, „The Working Dead“,“The Basement“,“Traumlabor“.
  • Entwicklung und Durchführung von Theater- und Tanzschulprojekten sowie Gestaltung von Bühnenproduktionen mit Kindern und Jugendlichen.
  • Workshopleitung in Theater- und Tanzprojekten und Fortbildungen mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • Entwicklung und Aufbau von künstlerisch-pädagogischen Projekten für Schulen (u.a Berlin im Gründungsteam von „Tanz_Mitte“, „TanzZeit – Zeit für Tanz in Schulen“) u.a.
  • Wissenschaftliche Mitarbeit und Öffentlichkeitsarbeit in Gremien zur Entwicklung und Verbreitung von künstlerisch-pädagogischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Ebenso arbeite ich als Moderatorin, Projektmanagerin in der Kulturellen Bildung, bin Initiatorin von künstlerischen Projekten in Schulen und im Freizeitbereich, bin Lobbyistin im Tanz-und Theaterbereich, Gründungsmitglied vom Bundesverband Tanz in Schulen, Dachverband Tanz Deutschland und von daCi Deutschland – dance and the Child international.

Ausbildungen und Lehrer

Systemischer Coach und fachliche Begleiterin für Künstler*innen in der Vermittlungsarbeit (P.Dietrich, München 2009)

Coach in der integrativen Imaginationsarbeit (PTPP, Ch. Lerch Schweiz/USA 1999)

Körpertrainerin/Tanzpädagogin (A. Halprin, Bartenieff Fundamentals, R.v.Laban, u.a. 1983)

Lehrerin (1997), Tanz-und Theaterpädagogin mit Schwerpunkt kreativen zeitgenössischen Tanz (UdK Berlin 1995)

 


kontakt

CORNELIA BAUMGART
Coaching und Beratung

kontakt@cb-baumgart.de

Tel: DE +49-1636933285

Tempelherrenstr. 21
10961 Berlin

Anfahrt